Die Paartänzer des SV Ohu/Ahrain

B-Paar

Julia Zierer und Manuel Faßler

Julia und Manuel trainieren seit Januar 2019 an ihrem Beintechnik- und Akrobatik-Programm.

 

Deutsche Meisterschaft Sprungbrett für Julia Zierer und Manuel Faßler in den Nationalkader

Unerwartet aber verdient: Julia Zierer und Manuel Faßler von der Tanzsportabteilung Rock’n’Roll des SV Ohu-Ahrain haben den Sprung auf das internationale Tanzparkett geschafft. Das Tanzpaar wurde in den deutschen Nachwuchskader aufgenommen.

Die beiden tanzen und trainieren seit Januar 2019 miteinander. Während Manuel bereits in der Schülerklasse seine ersten Turniererfahrungen sammeln konnte, schnupperte Julia Turnierluft erstmals innerhalb der Rock’n’Roll-Formation des SV Ohu-Ahrain. Die Deutsche Meisterschaft Rock’n’Roll Akrobatik 2022 in Königs Wusterhausen war ihr viertes gemeinsames Turnier im Paartanz. Das konsequente Training und der dritte Platz in der B-Klasse ebnete ihnen den Weg in den Nationalkader. Bundesjugendtrainer Andreas Dudos holte sich höchstpersönlich die Zustimmung des motivierten Tanzpaares und gab nur kurze Zeit nach der DM die Nominierung bekannt. Die beiden Niederbayern freuen sich sehr über die zusätzliche sportliche, mentale und organisatorische Unterstützung im deutschen Nachwuchskader. Bereits im Herbst werden Julia und Manuel Deutschland bei internationalen Wettkämpfen repräsentieren.

Dritter Deutscher Meister 2022 im Rock’n’Roll-Paartanz – Treppchenplatz für Julia und Manuel

Vergangenes Wochenende ging es für Julia Zierer und Manuel Faßler mit einer Fangruppe nach Königs Wusterhausen. Ziel war die Deutsche Meisterschaft Rock’n’Roll Akrobatik 2022, die vom TSC take it easy e.V. in der Nähe der Landeshauptstadt Berlin ausgerichtet wurde.

Unser Rock’n’Roll-Turnierpaar hatte dreimal wöchentlich trainiert, um in der zweithöchsten Rock’n’Roll-Klasse mithalten zu können. Da seit dem Corona-Lockdown weder Ranglistenturniere noch Landesmeisterschaften stattgefunden haben, fand die Deutsche Meisterschaft offen statt, d.h. die Paare mussten sich nicht qualifizieren. So traten in der B-Klasse insgesamt 19 Paare an. Das bedeutete für Julia und Manuel, dass sie sich in einer Vorrunde und einer Zwischenrunde gegen die starke Konkurrenz durchsetzen mussten. Trotz der hohen Temperaturen, die auch in der Paul-Dinter-Halle zu spüren waren, präsentierten Julia und Manuel ihr Vorrundenprogramm mit fünf Akrobatikteilen ausdrucksstark, spritzig und souverän und erreichten mit einem hervorragenden dritten Platz die Zwischenrunde. Aufgrund eines technischen Fehlers bei den Wertungsrichtern entschied die Turnierleitung dann aber, dass alle B-Paare nochmal tanzen durften und nochmal die Chance auf den Einzug in die Zwischenrunde bekommen sollen. Das SVO-RR-Paar ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und überzeugte erneut die Wertungsrichter mit einer fehlerfreien Leistung und erzielte diesmal sogar den zweiten Platz. Somit war das Ziel „Endrunde“ erreicht. Zum ersten Mal konnten die beiden ihr neues Fußtechnikprogramm präsentieren, das nur im Finale getanzt wird. Aufgrund eines Taktfehlers belegten sie in der Beintechnik jedoch den achten Rang. Mit einer tollen Aufholjagd legten Julia und Manuel aber ein starkes Akrobatikprogramm mit diesmal sechs Akroteilen aufs Parkett und belegten am Ende einen stolzen dritten Platz. Die mitgereisten Trainer und Fans freuten sich riesig mit ihnen über den Treppchenplatz. Aber auch zu Hause hatten zahlreiche Vereinskolleginnen und –kollegen über den Live-Stream mit den beiden mitgefiebert und die Daumen gedrückt. Nach dem Turnier ist vor dem Turnier. So geht’s für das SVO-Rock’n’Roll-Paar bereits am kommenden Sonntag zum Kadertraining des Bayerischen Rock’n’Roll und Boogie-Woogie Verbandes nach Ingolstadt, wo sie für die kommenden Wettkämpfe geschult werden. Julia und Manuel sind voll motiviert und freuen sich auf die besonderen Trainingseinheiten zusammen mit ihren bayerischen Konkurrenten.

 

Video von der Deutschen Meisterschaft:

Deutsche Meisterschaft Einzelpaare - 25. September 2021

Julia und Manuel wagten sich aufs Parkett der Deutschen Meisterschaft 2021

Nach eineinhalb Jahren coronabedingter Turnierpause konnte sich die Rock’n’Roll- und Boogie-Woogie-Szene wieder auf eine Deutsche Meisterschaft freuen. Der Rock’n’Roll-Club „Rockin‘ Wormel Worms e.V.“ nahm die Herausforderung an und richtete Ende September unter den aktuellen Hygieneauflagen ein Doppelturnier für Rock’n’Roll- und Boogie-Woogie-Einzelpaare aus.

Aus sportlicher Sicht wurden die Erwartungshaltungen vom DRBV bewusst in Grenzen gehalten, da große regionale Unterschiede für den „Return-to-Sport“ herrschten.

 

Julia Zierer und Manuel Faßler von der Tanzsportabteilung des SV Ohu-Ahrain ließen es sich jedoch nicht nehmen, trotz langem und hartem Lockdown in Bayern ihr drittes Turnier in der B-Klasse zu bestreiten. Auch wenn die Zuschauerzahl aufgrund der Hygieneregeln überschaubar war, freuten sich alle Tänzerinnen und Tänzer, wieder Turnierluft schnuppern zu können. So starteten Julia und Manuel voll motiviert und kämpften zusammen mit 12 weiteren B-Paaren um den Einzug ins Finale. In der undankbaren Runde eins präsentierten sie ihr Vorrundenprogramm mit einer sehr soliden Akrobatik. Wegen eines Taktfehlers verpassten sie leider äußerst knapp die Endrunde. Nicht mal ein halber Punkt bei insgesamt 43,82 Punkten fehlte ihnen zum Rangsiebten und Finalteilnehmerpaar Julia Forberger und Maximilian Senftleben vom RRC Neustadt/Wstr, die nach einer zufriedenstellenden Beintechnik- und Akrobatikpräsentation in der Endrunde mit dem vierten Platz abschlossen.

 

Wie alle anderen Paare hoffen Manuel und Julia, dass 2022 wieder mehr Turniere und Auftritte stattfinden. Sie können es kaum erwarten, ihre neue Beintechnikchoreo zu präsentieren.

Turnierpaar Julia Zierer und Manuel Faßler

Nach knapp einem Jahr Training wagten Julia und Manuel am 16.11.2019 beim Fildercup in Ostfildern den Einstieg in die Turnierphase. 10 Paare hatten sich in der B-Klasse angemeldet. Nach einer fehlerfreien Vorrunde landeten sie auf Platz 5. Die Endrunde verlief nicht ganz so souverän und letztlich mussten sich die beiden mit dem 7. Platz zufrieden geben.

Bei der Herbstmeisterschaft am 30.11.2019 in Böblingen steigerten sich Julia und Manuel auf den 6. Platz von insgesamt 13 angetretenen Paaren.

Druckversion | Sitemap
© SV Ohu-Ahrain

E-Mail

Anfahrt